Anhänger - KTM X-BOW

  • Nein, das sind Trockengewichte. Kein Xbow kommt mit Öl, Wasser und Sprit auf unter 800kg. Der GT wird so auf mindestens 875 bis 900kg kommen. Werksangabe ohne Treibstoff aus dem Xbow GT Folder. Am besten im Fahrzeugbrief nachsehen!




  • Ich habe auch diesen Hänger. Für den Transport lege ich den X-Bow immer höher, dafür habe ich eine Transportstange. Damit ist der X-Bow auf der maximalen Höhe. Kann dir die nächsten Wochen einmal ein paar Fotos machen. Das habe ich mir von KTM abgesehen.


    Ansonsten mit ich mit dem Anhänger sehr zufrieden. Ich habe heuer im Winter auch noch ein Regal für Reifen und Co dafür bauen lassen, damit ich nichts mehr im Fahrzeug transportieren muss.

  • Der tiefe Auffahrwinkel vom BrianJames Race Transporter4 kenne ich nicht im Detail, jedoch ist die "normale Front" befahrbar und mit dem längeren Unterboden nicht. Bei unserem BrianJames Transport6 ist es auch mit dem längeren Unterboden möglich, jedoch hat dieser einen Auffahrwinkel von >5Grad (KTM hat 60mm Bodenfreiheit an der Front, je nach Fahrwerkseinstellung ebenfalls entscheidend).

  • Hallo, ich habe einen BJ A4, KTM mit langer Front geht gerade so, aber am besten das Stützrad etwas hoch, oder die Rampen mit einer Verlängerung ausstatten, so mache ich es.

  • Auf meinen BJ RT4 komme ich (mit langer Frontlippenhöhe von 6,5cm) NUR mit 1,2 Meter langen, 3,5 cm hohen Bolen rauf.

    Diese lege ich einfach flach hinter die Auffahrrampe auf den Boden. So könnte die Lippe vorne auch noch einen knappen cm tiefer sein.
    Wenn ich nur die Klappe als Rampe nutze und der Trailer gekippt ist, hat er knapp 6° Auffahrwinkel und der Crossi schleift arg.


    Somit sollte der oben gezeigte Trailer mit den eher kurzen Rampen mit 7° zu steil für einen X-Bow zu sein.

    .....es sei denn, man hat das Crossi-Fahrwerk auf die "Offroad-Variante" eingestellt.;)

  • Bezüglich der Fahrzeughöhe habe ich mir solche Transportstangen machen lassen wie Sie KTM für den Transport Ihrer Cup Europe Fahrzeuge auch verwendet. Schnell montiert, und erleichtert das Verladen doch erheblich.


    Die 9° Auffahrwinkel sind bei mir damit kein Problem - allerdings habe ich auch die Standard Front .



  • Ist das nicht zu "wurschtelig" beim einsetzen?


    Um das Auto vorne hoch zu bekommen, muss man doch die beiden Aufnahmepunkte

    möglichst weit "auseinanderdrücken". Wie funktioniert das genau? Gibts ein Detailbild?
    ....oder wird das Auto dazu vorher angehoben?

  • Ist das nicht zu "wurschtelig" beim einsetzen?


    Um das Auto vorne hoch zu bekommen, muss man doch die beiden Aufnahmepunkte

    möglichst weit "auseinanderdrücken". Wie funktioniert das genau? Gibts ein Detailbild?
    ....oder wird das Auto dazu vorher angehoben?

    Ja genau, das Auto einfach mit dem Wagenheber hochheben, Stangen einrasten (geht ganz einfach) und wieder runterlassen.


    Ich kann nächstes Wochenende einmal Detailbilder davon erstellen.


    LG

  • Ja genau, das Auto einfach mit dem Wagenheber hochheben, Stangen einrasten (geht ganz einfach) und wieder runterlassen.


    Ich kann nächstes Wochenende einmal Detailbilder davon erstellen.


    LG

    Ah,....OK.

    Das wäre für mich auf Trackdays ohne Box aber zu "suboptimal".
    ....speziell wenn es regnet und man in den Pausen immer mal wieder auf den (überdachten) Trailer fährt.:wink:


    Wenn tatsächlich nur bei Ankunft einmal abgeladen, und am Ende des Tages einmal aufgeladen wird,

    .....dann wäre der Aufwand des "aufbockens" vor/nach dem Trailern zu verkraften.

  • Ja, diese Stange hat Potenzial, wobei ich sie gerne in einer Version 2.0 nachbauen möchte.

    Ich würde auch gerne das Aufbocken mit einem Wagenheber vermeiden. Wenn die Stange in der Länge variabel wäre, könnte man den X-Bow mittels dieser Stange hochdrehen.

    Also müsste die Stange dreiteilig sein, das Mittelteil muss an beiden Seiten ein gegenläufiges Gewinde haben, ähnlich einer Spurstange. Dann könnte man durch drehen des Mittelteils die Länge der Stange verändern. Jetzt stellt sich die Frage welche Kräfte man aufbringen muss um den Vorderbau anzuheben. Falls das durch drehen an dem Mittelteil der Stange nicht funktioniert, weil zu schwer, bräuchte dieser Mittelteil einen Hebelarm oder einen Bereich, an dem man einen Gabelschlüssel ansetzen kann. Wenn dieser Hebelarm dann noch eine Ratschen-Funktion hätte, wäre es Version 3.0