Motorabdeckung & Schubumluftventil CDL-Motor

  • Hallo,


    kann mir jmd. evtl. sagen, wo bei dem CDL Motor das Schubumluftventil zu finden ist... nach Abbau der Verkleidungen links und rechts seh ich da mal einfach nix... evtl. auch betriebsblind :))


    Und was ist beim Abnehmen der Motorabdeckung zu beachten? Ansaugstutzen abziehen und fertig? Oder muss da noch mehr ab, bevor der Deckel den hübschen Motor freigibt ;)


    Bilder oder Videolinks sind natürlich immer willkommen. Danke und ein sonniges Wochenende...

  • Hy Spooky


    Das Schubumluftventil ist zwischen der Drosselklappe und dem Ladeluftkühler am Ladeluftschlauch positioniert.

    Am besten siehst du es, wenn du eben besagte Motorabdeckung entfernst. Hierzu einfach ned Ansaugschlauch entfernen und die Steckerverbindung des Luftmassenmessers trennen.


    Gruss Michael

  • Ich danke Dir - schau ich mir dann gleich mal an :)


    Für alle Neulinge hier ein Bild von der Platzierung des Schubumluftventils:


    ... die 4 Halterungen der Motorabdeckung gingen bei mir EXTREM schwer ab... also nach dem Lösen der Ansaugung wirklich mit viel Vertrauen und beiden Händen rechts und links an der Abdeckung nach oben ziehen.


    Noch eine Frage zum Schubumluftventil... dieses habe ich entfernt um das GFB DV+ einzubauen. Nach dem Ausbau habe ich gesehen, dass sich einige Tropfen rote Flüssigkeit unter dem Ventil gesammelt haben. Von der Farbe her könnte es Kühlflüssigkeit sein, hier aber k.A. wie diese dort landen kann.



    ..Tipps sind hier gern willkommen..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von spooky0815 ()

  • Dein Ladeluftkühler, welcher vor dem Ventil verbaut ist, wird mit Wasser gekühlt.

    Sprich, wenn du einen defekten Kühler hast, tritt die Flüssigkeit zur Ladeluft über.

    Das gibt es tatsächlich bei den KTM Ladeluftkühlern. Insbesondere wenn der Kühler älter ist, oder du mehr Ladedruck fährst.


    Darum habe ich den Track-Tech Ladeluftkühler entworfen, der einiges mehr ab kann als der Originale.

    Um zu testen, ob dein Ladeluftkühler undicht ist:

    Entferne die Ladeluftschläuche (Eingang/Ausgang) und halte saugfähiges Papier, welches bis zum Grund reicht, hinein.

    Wenn der Lappen voll Kühlflüssigkeit ist, dann wird's Zeit für einen neuen oder stärkeren LLK

    ...dass sich einige Tropfen rote Flüssigkeit unter dem Ventil gesammelt haben. Von der Farbe her könnte es Kühlflüssigkeit sein, hier aber k.A. wie diese dort landen kann.