Beiträge von Dr.Jekyll

    My experience with BWA Engine and Bosch MED 9 ECU:

    • OBD communication needs adapter because KTM changed CAN High and CAN Low Signal Pin (or you simply change the pins)
    • VCDS manufacturer communication --> works
    • VCDS EOBD/OBD II communication --> does not work (see screenshot from VCDS)
    • EOBD/OBD II communication via HHOBD Device --> does not work


    Questions:

    Is VCDS Manufacturer communication based ond KWP2000 Protcol?

    Which tool is necessary to unlock EOBD on MED9 BWA engine ECU?

    Hy sebi, ist das möglich, dass die Aktivierung mittels VCDS geschehen kann?

    Oder welche Tools werden hierfür benötigt?

    Generic OBD communication is not active in X-Bow BWA ecu, but it´s possible to activate it. Ask your chiptuner for it. :wink:

    Ich muss ehrlich gesagt sagen, dass ich den Austausch hier sehr interessant finde und auch sehr schätze!


    Hat jemand von euch die Netz-Grösse von dem Powerparts Kühler, wie auch dem Forge mal gemessen?

    Täte mich mal interessieren, weil wir einige Zeilen vorher von der Effizienz des Wärmetransports geschrieben haben.

    Ich fang mal mit dem Netz des OEM-Kühlers an:
    Länge: 200mm

    Höhe: 180mm

    Tiefe 90mm


    Gruss Michael

    Patrick, hast du die Pumpe nach dem Kühler eingebaut, sodass gekühltes Öl angesogen wird?

    Gruss Michael

    Chris, Du bringst mehrere interessante Kriterien auf den Punkt.

    Eines der Hauptkriterien ist die Kühlfläche des Netzes. Je mehr Fläche, desto grösser der Wärmeaustausch.


    Bei meinem Kühler ist ein effektives Volumen von über 6000cm3 vorhanden (Original 3240cm3) Im Vergleich zu deinem in der Höhe etwa gleich hoch (aber weniger breit) und im gesmten etwas grösser als der Forge.


    Natürlich könnte man jetzt sagen, einfach möglichst gross bauen, dann wird die Luft genug kühl. Da gibts aber zwei "Probleme": Begrenzter Platz im X-Bow und je grösser, desto schlechter das Ansprechverhalten. Ausser du hast halt einen Verdichter (Turbo) der auch mehr Luftvolumen bringt als der originale K03/K04.


    Das Ziel von meinem Kühler ist, eine gute, dauerhafte, einfach zu montierende Alternative zu finden um in erster Linie den Motor bei etwas flotterer Gangweise zu schonen. Wie du sagst, wenn der Klopfsensor angibt, wird die Zündung und nicht zu letzt auch die Leistung "gezogen". Das macht keinen (Fahr-)Spass und je heisser desto weniger gut für den ganzen Motor.

    Sieht super aus.

    Hat Dein "Profi" auch Messungen gemacht um im Vergleich zur Standartausführung die Leistungsfähigkeit gemessen?

    Nein, aber das Fahrzeug kommt nachher auf den Prüfstand.

    Der "Profi" macht das Hauptberuflich und als Kerngeschäft. Die Netze gehören laut Ihrer Aussage zur Wahl von Renn-Teams und auch OEMs


    Wenn man dem von mir gefundenen Preis von 2250€ inkl MwSt für den Forge glauben kann, dann ist meiner günstiger.


    Gruss Michael

    Hallo zusammen


    Ich schulde euch noch die Antwort, wie das auf meiner Seite gelöst wurde.

    Ich wollte eine plug-and-play Lösung, welche ein gutes Preis-Leistungsverhältnis hat, und auch ggf. Performance Vorteile bietet.


    Nach langer Recherche habe ich mich für eine Spezialanfertigung in Zusammenarbeit mit einem Profi entschlossen, welche immer noch massiv günstiger als die PowerPart Version ist.


    Das ganze passt auf die Originalen Schläuche (Ladeluft und Kühlwasser) und lässt sich mit wenigen Handgriffen einbauen, ohne den Motor ausbauen zu müssen. Die Originalen Befestigungspunkte können zur Hälfte weiter verwendet werden.

    Better ask a specialist and not try by hand only.

    Specialists also use this tool, but as you said in the right diameter, so it's not as dangerous and it won't break.

    Before you use this tools try a special spray to loose the corrosive part between the screw and the insert

    never use heat in composite materials!