Getriebekennbuchstaben und Verstärkung

  • @pimpl
    SQS hatte ich mir auch schon angesehen und auch schon mal Mail geschrieben. Kennst du jemand der ein dogbox von denen fährt? Oder was die für ein Mapping haben. Die Kosten sind zumindest sehr viel niedriger als bei KTM.

  • Ja ich kenn einige Deutsche 1/4 Meilen Fahrer die Dogboxen und Sequentielle Getriebe in nicht selten 800PS starken Golf´s fahren. Gut 80% Deren greifen auf Getriebe von SQS zurück!


    Es Schwärmen alle davon. Soll sehr haltbar sein und die Übersetzung ist frei wählbar.


    Der Preiß ist auch fähr. KTM ist leider um 300% überteuert!!!


    Schau Dir einfach mal die Videos bei SQS an, in welchen Autos sie verbaut sind.


    Und mindestens 1 Xbow muss es ja auch geben, sonst hätten sie es ja nicht im Programm.

  • Das war 2013




    Hi Seb,

    Happy new year to you and thank you for your interest in our products. We have just returned to the office after our christmas break. Our company KAPS TRANSMISSIONS has been in business for 20 years and sell to over 53 countries worldwide. New to our product listing is the 02M sequential gearbox.

    Below is some information about the gearbox.

    Max Torque: 600NM
    Weight: 43kgs (approx 6kgs less than standard)
    Gears: standard is 6 speed.

    From the original gearbox, the front clutch side housing is used. The rear case is CNC.

    Any ratio you need we can make for either benzin or diesel engines.

    Gearbox includes

    Front Differential LSD
    All gears 1-6
    Input shaft
    Output shafts
    Selector forks
    Selector rods
    Shifting barrel
    Complete bearings kit
    CNC Rear casing


    Price is 11790 EUR

    It is very much plug and play. There arent any modifications you need to do to fit the gearbox. It uses the original mounting points that the VW 02M gearbox uses. The shifting lever, you can make alone or purchase from us. You will need to drill a couple of holes to fit it.

  • Ich bin ja eher Laie und fahre die Kiste nur aber bei meinem Alten x-Bow hatte ich auch schon mal mit Gangeinlegen " minimale " Probleme wenn es über 30 Grad waren. Die Temperatur zeigte bei mir auch 89 Grad an. Bei dem Neuen hat Wimmer direkt die Getriebeöl Kuhlung mitbestellt. Die Temperatur geht nie höher als 87 Grad meist 86. Gangeinlegen nie ein Problem.

  • Ok hast recht ist blöd von mir geschrieben. :wacko: Ich wollte sagen, dass ich die Getriebeölkühlung direkt von Wimmer mitgeliefert bekommen habe und hier auch bei hohen Temperaturen keine Probleme beim Gangeinlegen habe.


    Die kühlmittelanzeige ( coolant ) am R ist bei mir jetzt immer 3-4 Grad niedriger als bei meinem Alten. Wollte nur mal wissen ob das beim R mit der geringeren Temp. Normal ist.

  • Jetzt ist es klar ;-).


    Der R hat eine effizientere Kühlanlage (Kühler und Pumpe), so einfach ist das ;-). Sollte aber nichts mit der Temperatur im Getriebe zu tun haben.


    All unsere Erfahrungen zeigen sichtlich, dass der Schlauch und der Getriebölkühler die effizienten Lösungen sind. Wenn man etwas mehr Leistung und/oder gelegendlich auf der Rennstrecke unterwegs ist, dann sollte man darauf nicht verzichten. Etwas anderes ist die Battle, die ja mit slicks unterwegs ist, da braucht es wahrscheinlich noch mehr Aufwand um das Problem zu lösen.


    Gruss


    Stephan.

  • Entschuldigt die späte Antwort.
    In der Zwischenzeit habe ich den X wieder kurz verflucht (aber dass ist auch wieder geregelt...)



    Frage an ultralight: Welchen Kühler hast Du drin ? Wasser- oder Luftkühler ? War es eine reine finanzielle Entscheidung nicht den KTM Kühler einzubauen ?


    Ich habe einen Öl/Luft Kühler drin.
    Grund diesen zu benutzen war erstens sehr gute Erfahrungen mit dem Model in einem anderen Fahrzeug, ausserdem fand mein Mechaniker den besser wg. dem Thermostat (mein Mechaniker verkauft nichts, also ist es ihm finanziell egal was ich verbaue, er schaut eher auf technische Vorteile).
    Anscheinend (und dies ist Info zweiter Hand, evtl. kann das jemand bestätigen/aus der Welt schaffen) ist die Kombination aus KTM Kühler mit KTM Öl sogar ein wenig unvorteilhaft, da das Getriebeöl nicht auf Temp kommt, es sei denn der Wagen wird bei richtig im Sommer geprügelt.



    Hast du ein Bild davon ?


    Noch nicht, bin aber am Dienstag wieder beim Wagen, kann dann gerne einen Schnappschuss davon machen.
    Brauchst du einen besonderen Winkel/Teil der abfotografiert werden soll?


    Als erste Maßnahme sollte vernünftiges Öl ins Getriebe, das serienmäßige Öl ist ziemlich dünnflüssig...


    Nur Öl hilft auch ein wenig, aber bei mir war es keine langfristige Lösung.
    Ich habe erst das Öl probiert, dann die anderen Massnahmen getroffen.


    Danke für eure Antworten.


    Ob der Schlauch auch in meine Racing-Lufthütze passt ist fraglich. Der Wimmer hat mir jedenfalls den Kühler angeboten.
    Die Frage ist nur, original KTM Kühler, anderer Wasserkühler oder Luftkühler ? Was würdet Ihr einbauen ?
    Gruss
    Stephan.


    Ich schau mal nach welches Fabrikat mein Kühler hat.
    Aber im Grundsatz sollte es Öl, Kühlschlauch, Kühler m. gescheitem Thermostat sein.

  • Danke für die Antwort,


    Bei KTM gibt es zwei Kühler. Einer für die Modelle vor 2011 und einer für die Modelle danach, also den R. Der neuere scheint ein separater Kühler zu sein, also nicht an den Wasserkreislauf angeschlossen zu sein und hat auch eine Temperaturregelung . Wer weiss da mehr ?


    Gruss


    Stephan.

  • Hallo,


    Hier ein kleines Update zum Thema Getriebeölkühler.


    Ich habe inzwischen seit bald 2 Jahren die Luftversion eingebaut. Ist sicherlich die effizientere Variante und funktioniert sehr gut.


    Allerdings hatte ich seit dem Einbau einen nervigen Ölverlust. Nervig, erstens weil er immer wieder den ganzen Unterboden versaut und zweitens weil das Öl sehr übel riecht, was in einer geschlossen Garage sehr unangenehm ist.


    Zuerst haben wir gedacht, dass die Anlage undicht ist, aber nach drei Kontrollen haben wir schliesslich die richtige Ursache gefunden: Das Öl wird aus der Belüftungsöffnung auf dem Getriebegehäuse rausgedrückt, wenn die Ölpumpe am werken ist.


    Die Lösung dazu: Einfach einen Schlauch an dieser Öffnung montieren. Ich habe sicherheitshalber auch noch einem Auffangbehälter eingebaut.


    Hier die Fotos dazu.


    LG


    Stephan.